Kontakt    AGB    Impressum

Nestwerk

"Sonntage waren für mich oft langweilig - besonders im Winter, wenn die Fußballplätze vereist und die Turnhallen ab Freitagmittag geschlossen waren."

 

Diese Erinnerung brachte Reinhold Beckmann ( Fernsehmoderator ) 1999 auf die Idee mit Freunden den Verein NestWerk zu gründen.

 

Egal ob Kino, Disco oder Sportverein - jede Art der Freizeitgestaltung kostet viel Geld. Geld, das Jugendliche häufig nicht haben. Deswegen bietet NestWerk eine kostenlose Alternative, ihre tristen Abende und Wochenenden mit Sport und Spaß zu füllen. Das Angebot ist für jedermann offen und soll das Miteinander der Jugendlichen fördern. Dabei treffen viele verschiedene Nationalitäten und Kulturen unterschiedlicher Altersstufen aufeinander.

 

Getreu nach dem Motto: "Nicht reden, machen!", findet man dann auch Christoph Ebenthal, Dipl. Sozial Pädagoge, bei vielen Veranstaltungen der NestWerk in der Position des Koordinators, Organisators, und bisweilen sogar Moderators. "Es kommt darauf an, sich mit den Jugendlichen auseinanderzusetzen, mit ihnen zu arbeiten, ihre Welt zu verstehen. Das ist es, was unsere Arbeit ausmacht. Und das ist es, was NestWerk so speziell macht."

 

Die Projekte sind in Hamburger Stadtteilen zu finden, in denen Jugendliche oft sich selbst überlassen sind, weil es zu wenig Freizeitangebote gibt, Probleme im Elternhaus nicht selten sind und häufig auch sprachliche Barrieren die Kommunikation der Heranwachsenden untereinander schwierig gestalten.

 

NestWerk versucht diesen jungen Menschen einen Impuls zu geben und das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu fördern.

 

Für die Zukunft stellt sich NestWerk natürlich vor, seine Projekte weiterhin auszuweiten und auch andere Stadtteile mit den sportlichen und musikalischen Angeboten zu erschließen. "Dabei wollen wir das Rad nicht neu erfinden", so Christoph Ebenthal. "Die Turnhallen sind vorhanden, die Infrastruktur (Umkleidekabinen, Duschen, etc.) auch. Mit weiterer finanzieller Unterstützung und pädagogischem Fachpersonal lässt sich also einiges erreichen. Dafür setzen wir uns ein."

 

Wir haben uns entschlossen, diese Idee und die Projekte mit einer Spende zu unterstützen, dafür werden wir erneut auf den Versand von Weihnachtskarten / Präsenten verzichten.

 

www.nestwerk-ev.de

© 2015 GCE GöttschConsulting GmbH